MARSHALS

Wir freuen uns, Ihnen unsere ehrenamtlichen Marshals vorstellen zu können. Der Marshal ist als spielunterstützender Begleiter für Sie / Euch unterwegs. Er ist als Organisator auf dem Platz, der seinen Dienst am besten erfüllt, wenn er unauffällig lenkt. Dabei wird er als Spielassistent u.a. für zügiges Spiel sorgen und grundsätzlich alle Spieler auf der Anlage unterstützen.


Ziele

Alle Spieler, ob erfahrene „low Handicaper“, langjährige Routiniers oder Einsteiger, sollen möglichst optimal vom Platz und der gesamten Infrastruktur profitieren, damit alle Spieler den Aufenthalt auf unserer Anlage als Freizeiterlebnis genießen können.
Durch zielgerichtete Hilfestellung und Beratung sollen korrektes Spielverständnis und Verhalten auf dem Golfplatz unterstützt werden. Große Aufmerksamkeit gilt der Sicherheit der Spieler.

Damit diese Ziele erreicht werden,

  • sollen nur Golfer auf der Anlage spielen, die dazu berechtigt sind
  • soll auf jeder Golfrunde der Spielfluss aufrechterhalten bleiben
  • sollen Regeln und Etikette eingehalten werden
  • soll die Bekleidung „golfkonform“ sein
  • soll Ordnung und Sauberkeit auf der Anlage herrschen


Aufgaben

Der Marshal achtet darauf, dass

  • Divots zurückgelegt werden
  • Pitchmarken ausgebessert werden
  • Bunker zu rechen sind und der Rechen ordnungsgemäß im Bunker deponiert wird
  • auf Abschlägen, Vor-Greens, Greens und zwischen Bunkern und Greens nicht mit
  • E-Carts / Trolleys herangefahren oder gefahren wird
  • nicht mit Range-Bällen gespielt wird
  • bei Verzögerungen durchgespielt wird
  • die Greens unverzüglich nach Beendigung des Spiels auf dem vorgesehenen Weg verlassen werden
  • dass Golfwagen und Bags immer in Richtung des nächsten Abschlages platziert werden
  • bei Unsicherheit bzgl. Ballsuche sofort ein provisorischer Ball gespielt wird
  • Scorekarten am nächsten Tee ausgefüllt werden


Spielfluss

Um im Interesse aller Spieler den Spielfluss zu verbessern, kümmert sich der Marshal
auch um

  • Übersicht über den Spielbetrieb
  • Überwachen des Spieltempos, max. eine freie Bahn zur vorderen Spielergruppe
  • Möglichkeit des Durchspielens für schnellere Spielgruppen
  • Zusammenführen von Einzelspielern zu einer gemeinsamen Gruppe


Diverses

Hier noch einige allgemeine Hinweise

  • Die Spieler haben auf die Greenkeeper Rücksicht zu nehmen.
  • dass „Surfen“ (spielen außerhalb der Reihenfolge der Bahnen) ist nur gestattet, wenn in keiner Art und Weise andere Spieler auf einer regulären Runde behindert werden
  • Spaziergänger sind wegen der Unfallgefahr auf unserer Anlage grundsätzlich nicht zugelassen
  • Nicht-Golfer können grundsätzlich als Begleiter einer Gruppe mit über den Platz gehen, wenn sie den Spielablauf nicht stören
  • Die Spielberechtigung ist durch Bagtag bzw. durch Greenfeebeleg nachzuweisen


Notwendige Maßnahmen

Bei Verstößen gegen die Platz- und Etikettenregeln werden die betreffenden Spieler unverzüglich angesprochen. Kann keine Einigkeit erzielt werden, wird dies an das Clubsekretariat weitergeben.
Der Marshal hat die Kompetenz, bei schwerwiegenden Verstößen den Spieler/die Spielerin vom Platz zu weisen und ein tagesbezogenes Spielverbot auszusprechen.
Der Marshal handelt hier im Auftrag des Vorstandes.
Bitte unterstützen Sie unsere Marshals bei der Ausübung ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit.

 

Impressum