Golf und Natur

DGV – Silber-Zertifikat Golf & Natur

Am 24. Juni 2016 war der Deutsche Golf Verband (DGV) und die DQS (Deutsche Gesellschaft zur Zertifizierung von Managementsystemen) im Golfclub Wolfsburg zu Gast, um die Silberzertifizierung bei der Initiative „Golf & Natur“ vorzunehmen.

An zwei Tagen wurde der Club in allen Kriterien auf Herz und Nieren geprüft, Besichtigungen vorgenommen, Unterlagen und Genehmigungen gesichtet, sowie neue Projekte für die mögliche Gold-Zertifizierung besprochen. Als Fazit dürfen wir sagen, dass wir in einigen Punkten Vorreiter (keine Pflanzenschutzmittel) und beispielhaft (Notfallplan) sind, allerdings gibt es auch noch Nachholbedarf in anderen Punkten.

Der Kriterienkatalog ist überaus umfangreich und wirkt sich in vielen Bereichen aus, nicht nur auf die Organisation und Qualität der Anlage, sondern auch auf Organisation und Prozess-Qualität.

Erst einmal dürfen wir uns aber über den seltenen Silberstatus freuen, denn in Deutschland gibt es nur 33 weitere Clubs, die dieses Zertifikat innehaben. Mit Stolz hat dann auch unser Clubpräsident Norbert Preine (Mitte) das Zertifikat von Andreas Klapproth (DGV) entgegengenommen.

Bereits im Jahr 2012 haben wir vom DGV die Bronze-Klassifizierung erhalten. Für die Weiterentwicklung des Clubs haben wir in den letzten Jahren die Anforderungen der Prüfer erfüllt. So wurden z.B. folgende Maßnahmen umgesetzt:

  • Anpflanzungen von Hecken und Büschen mit naturnahen Gehölzen
  • Pflanzung einer Streuobstwiese mit 80 Bäumen mit alten Obstsorten
  • Schaffung von Nist- und Schutzmöglichkeiten für Kleinlebewesen
  • Laubgehölze-Hecke entlang der Bahn 11 mit Wildzaun

DGV-Bronzezertifikat Golf & Natur

In 2012 hat sich der Golfclub Wolfsburg beim DGV für die Bronze-Klassifizierung im Rahmen von Golf und Natur beworben und bekamen auch diese Auszeichnung.

Zum Behalt der erreichten Klassifizierung und zum Erreichen der weiteren Klassifizierungen in Silber und Gold bekam der Club Auflagen wie z. B. Anpflanzungen von Hecken und Büschen naturnaher Gehölze, eine Obstbaumwiese mit alten Obstsorten und weitere Maßnahmen. Ergänzend dazu sollten für Kleinlebewesen entsprechende Nist- und Schutzmöglichkeiten geschaffen werden.

Der erforderlicher Schritt dafür war die Anlage der Laubgehölze-Hecke entlang der Bahn 11. Zum Schutz dieser Hecke wurde der gesamte Bereich mit einem Wildzaun versehen und entsprechende Durchlässe für den Wildwechsel berücksichtigt.

Im Frühjahr dieses Jahres wurden dann hinter der Bahn 6 in dem großen Roughbereich eine Streuobstwiese mit 80 Obstbäumen gepflanzt.

Die Anpflanzung erfolgte durch einen Forst-Fachbetrieb. Entsprechend der Auflage für die Zertifizierung wurden nur alte Obstsorten ausgewählt, wie z.B. der Boskop-Apfel oder die „Gute Luise“-Birne.

Seit dem März 2014 dürfen sich die Insekten auf der Anlage des Golfclubs heimisch fühlen. Gemeinsam mit der Oberschule Weyhausen wurde im Rahmen der Projektwoche die Idee zum Bau der Insektenhotels umgesetzt.

NABU zeichnet uns als Schwalbenfreundliches Haus aus

Im Mai 2016 hat uns der Naturschutzbund (NABU) besucht und die Population unser ansässigen Rauchschwalben begutachtet. Die Lebensbedingungen sind bei uns so gut und die Population so hoch ausgeprägt, dass uns die Plakette “Schwalbenfreundliches Haus” verliehen wurde.

Im Herbst diesen Jahres werden zusätzlich künstlich hergestellte Nester an der Greenkeeperhalle sowie Rückseite des Driving- Rangegebäudes angebracht, damit die Schwalben – bei den durch Golfer weniger frequentierten Bereichen – ungestört Nisten können und dadurch der Bestand nachhaltig gesichert werden kann.

Copyright © 2017 Golfclub Wolfsburg/ Boldecker Land e. V.